Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung KostenMit welcher Beitragshöhe Sie bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung rechnen müssen, lässt sich nicht pauschal sagen. Denn die Höhe der Versicherungsbeiträge hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, so dass sich selbst im gleichen Tarif für verschiedene Menschen sehr unterschiedliche Beiträge ergeben können.

Ein genauer Tarifvergleich ist daher unerlässlich, um einen günstigen und leistungsstarken Tarif zu finden.

► Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Faktoren für die Beitragshöhe der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung hängen von vielen Faktoren ab.
Die wichtigsten sind:

  • das Leistungsspektrum des Versicherers,
  • die individuellen Vertragsbedingungen,
  • Ihr persönliches Risiko, tatsächlich vorzeitig berufsunfähig zu werden.

Versicherungsschutz entscheidend für die Kosten der BU-Versicherung

Neben den Leistungen ist entscheidend, welche Kosten durch Berufsunfähigkeitsversicherungen verursacht werden. Die Beiträge sind deutlich höher als bei der Unfallversicherung, da der Versicherungsschutz wesentlich umfangreicher ist. Nur rund 10 Prozent der Fälle von Berufsunfähigkeit beruhen auf einem Unfall. Somit ist die Unfallversicherung keine wirkliche Alternative.
Berufsunähigkeit Kosten

Persönliche Faktoren des Berufsunfähigkeitsversicherung Beitrag

Neben Vertragspunkten wie der Versicherungsdauer und der Höhe der Rente sind persönliche Merkmale für die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten entscheidend. Dazu zählen vor allem Ihr Beruf, Ihr Beitrittsalter und Ihr Gesundheitszustand.

Bisher hat auch das Geschlecht den Beitrag zur Berufsunfähigskeitsversicherung beeinflusst. So mussten Frauen in der Regel höhere Beiträge zahlen als Männer mit den gleichen Grundvoraussetzungen. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs haben die Versicherer aber spätestens ab dem 21. Dezember 2012 die sogenannten Unisex-Tarife eingeführt. Bei diesen unterscheidet sich der Beitrag zur Berufunfähigkeitsversicherung nicht mehr aufgrund des Geschlechts.

Berufsunfähigkeitsversicherung möglichst früh abschließen und Kosten sparen

Kosten einer BU-VersicherungAuch jungen Menschen kann es passieren, dass sie von heute auf morgen ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen. Vorteil für sie ist, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten bei niedrigem Eintrittsalter vermindert sind. Wenn Sie ein gutes Angebot gefunden haben, sollten Sie mithilfe eines Experten diese Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen mit weiteren Tarifen.

Höhe der Rente

Die Höhe der Rente sollten Sie prinzipiell so wählen, dass sie Ihren möglichen Einkommensverlust abdeckt. Meist gilt: 75 Prozent Ihres geschätzten Nettoeinkommens mit 45 Jahren. Nehmen Sie im Vorfeld eine genaue Berechnung vor, um die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung zu ermitteln. Denn eine höhere Rente bedeutet auch einen höheren Berufsunfähigkeitsversicherung Beitrag. Besser ist es hier, genau zu kalkulieren und so eine zu hohe finanzielle Belastung zu vermeiden.

Fragen zur Gesundheit

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung beantragen, müssen Sie vollständige Angaben zu Ihrer Gesundheit machen. Werden Sie berufsunfähig und Ihr Versicherer erfährt, dass Ihre Angaben lücken- oder fehlerhaft waren, kann er den Vertrag auflösen. In dem Fall hat Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten verursacht, erbringt aber keine Leistungen. Wichtig ist, dass die Gesundheitsfragen so gestellt sind, dass Ihnen wahrheitsgemäße Antworten möglich sind.

Ausschlüsse von Erkrankungen

Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung sollte Ihnen umfassende Leistungen bieten. Dazu gehört, dass möglichst wenige Krankheiten vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sein sollten. Dies kann der Fall sein, falls Sie schwere Vorerkrankungen haben. Gegebenenfalls sollten Sie mit einem Beitragszuschlag den Ausschluss einer Krankheit umgehen.

Versicherungsdauer und Vertragslaufzeit

Wählen Sie einen Tarif mit möglichst langer Versicherungsdauer und Vertragslaufzeit – auch falls sich dadurch erhöhte Kosten ergeben. Aus der Versicherungsdauer geht hervor, bis zu welchem Alter (z. B. 55 Jahre) Berufsunfähigkeit entstehen muss, damit Sie die Rente erhalten. Die Vertragslaufzeit besagt, bis zu welchem Alter (z. B. 65 Jahre) Ihnen eine Rente gezahlt werden kann.

Arbeitslosigkeit

Grundsätzlich steht Ihnen auch dann die Berufsunfähigkeitsrente zu, wenn Sie während einer Arbeitslosigkeit berufsunfähig werden. Grundbedingung hierfür ist jedoch meist, dass Sie auch während Sie arbeitslos sind, Ihre Versicherungsbeiträge weiter bezahlen. Denn die meisten Versicherer bieten für den Fall einer Unterbrechung der Berufstätigkeit eine zeitweise Beitragsfreiheit an, während der allerdings kein oder nur ein verminderter Versicherungsschutz besteht.

Steuerliche Vorteile

Sie können die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der Sonderausgaben bei Ihrer Einkommenssteuererklärung steuerlich absetzen. Dies gilt jedoch nur, wenn Ihre Ausgaben für Kranken- und Pflegeversicherung einen bestimmten Betrag nicht überschreiten. Die BU-Rente selbst ist steuerpflichtig. Dabei ist vor allem die Leistungsdauer des entsprechenden Tarif entscheidend, also bis zu welchem Alter Leistungen gezahlt werden, wenn es zu einer Berufsunfähigkeit kommt.

Nachversicherungsgarantie

Eine solide Berufsunfähigkeitsversicherung zeichnet sich außerdem durch eine Nachversicherungsgarantie aus. Sie sollten sich in jedem Fall für einen solchen Tarif entscheiden. Auch falls dieser teurer ist als eine Police ohne Nachversicherungsgarantie. Sie können dann die Rentenhöhe nach Ereignissen wie Heirat, Geburt oder Berufswechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen.

► Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern