Als Berufseinsteiger an die private Berufsunfähigkeitsversicherung denken

Berufseinsteiger BerufsunfähigkeitsversicherungErgibt sich bei einem Berufsanfänger Berufsunfähigkeit so erhält er womöglich keine staatliche Hilfe. Sie müssen hierfür wenigstens fünf Jahre gesetzlich rentenversichert gewesen sein und die letzten drei Jahre Beiträge gezahlt haben. Doch auch wenn einen gesetzlich versicherten Berufseinsteiger Berufsunfähigkeit erfasst, ist der Staat kaum hilfreich.

Selbst bei vollständiger Arbeitsunfähigkeit erhalten Sie deutlich weniger Geld als durch Ihr letztes Gehalt. Die dadurch entstehende Finanzlücke schließt nur die private Berufsanfänger Versicherung. Tatsächlich kann nur die BU-Versicherung Berufseinsteiger davor schützen, im Ernstfall den Lebensstandard senken zu müssen!

► Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Warum sich Berufsanfänger mit der Berufsunfähigkeitsversicherung befassen sollten

Ergibt sich für einen Berufseinsteiger Berufsunfähigkeit, ist in der Regel eine eklatante Finanzlücke die Folge. Nur die wenigsten Berufsanfänger haben ein Anrecht auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente. Bedingung ist, dass Sie seit fünf Jahren gesetzlich rentenversichert sind und dass Sie seit drei Jahren Beiträge zahlen. Doch auch wenn Sie eine Erwerbsminderungsrente bekommen können, erhalten Sie deutlich weniger Geld als durch Ihr letztes Gehalt. Zudem ist die gesetzliche Hilfe an strenge Bedingungen geknüpft. Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) hingegen bestimmen Sie mit, in welchen Fällen Sie Geld bekommen. Auch über den Umfang der finanziellen Hilfe entscheiden Sie mit. Berufsanfänger profitieren bei der BUV zudem von günstigen Einsteigertarifen.

Gesetzliche Versicherung hilft kaum

Gehören Sie zu den gesetzlich rentenversicherten Berufsanfängern, sind Sie nicht solide abgesichert. Seit 1. Januar 2001 können alle seit dem 2. Januar 1961 Geborene nur eine „Erwerbsminderungsrente“ erhalten. Diese bietet Ihnen maximal 30 Prozent Ihres vorherigen Bruttolohns. Dies auch nur, wenn Sie nur noch maximal drei Stunden täglich arbeiten können – in einem vom Staat vorgegebenen Beruf. Es zeigt sich also, dass die staatliche BU Versicherung Berufseinsteiger nicht ausreichend schützt. Ihnen kann eine immense Versorgungslücke entstehen, die Sie nur mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung füllen können.

Berufseinsteiger können bei den Beiträgen viel sparen

Die Kosten und das Leistungsspektrum einer BUV sind vor allem von Ihrem Gesundheitszustand und Ihrem Alter abhängig. Junge und gesunde Menschen können daher besonders preiswert eine hochwertige Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen.

Wenn im Rahmen der Berufsunfähigkeitsversicherung Berufseinsteiger eine Nachversicherungsgarantie vereinbaren, sind sie besonders privilegiert. Sie können dann ohne Gesundheitsprüfung die Versicherungsleistungen an neue Lebensumstände anpassen. Vorteil ist, dass Sie dann keinen Zuschlag wegen eines verschlechterten Gesundheitszustands zahlen müssen.

Wichtig ist auch, dass Sie eine BUV wählen, die kein „abstraktes Verweisungsrecht“ vorsieht. Ist diese Klausel im Versicherungsvertrag enthalten, darf vom Berufsunfähigen die Aufnahme eines neuen Berufs gefordert werden.

Wenn Sie sich beim Experten erkundigen, welche Formen der Versicherung Berufseinsteiger wählen sollten, wird dieser Ihnen zweifellos die BUV nennen. Fordern Sie jetzt kostenlos ein unverbindliches Angebot an!

► Jetzt kostenloses Angebot anfordern