Grundfähigkeitsversicherung

GrundfähigkeitsversicherungWenn Sie aufgrund Ihrer gesundheitlichen Voraussetzungen eine eingeschränkte oder keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen können, bietet sich eine Grundfähigkeitsversicherung an. Diese zahlt Ihnen eine Rente, wenn Sie Fähigkeiten wie Sehen, Sprechen oder Hören verlieren.

Bei der Grundfähigkeitsabsicherung spielt es keine Rolle, ob Sie Ihren Beruf noch ausüben können. Entscheidend ist nur, welche Einschränkungen im Bereich der Grundfähigkeit vorliegen. Sie können eine separate Grundfähigkeitsabsicherung wählen oder diese als Zusatz zu einer weiteren Versicherung abschließen. Beide Formen können eine sehr sinnvolle Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung sein.

Was bietet die Grundfähigkeitsversicherung?

In welchen Fällen die von Ihnen gewählte Versicherungsgesellschaft zahlt, ist im Vertrag genau bestimmt. Bei einigen Tarifen bekommen Sie bei Verlust einer Grundfähigkeit oder mehrerer die vereinbarte Rente. Andere Anbieter leisten ab Erreichen der Pflegestufe 2 in der gesetzlichen Pflegeversicherung. Versicherer unterscheiden die versicherten Grundfähigkeiten anhand zweier Kategorien.

Welche Kategorien der Grundfähigkeiten gibt es?

Die Versicherung zahlt, wenn es 12 Monate lang eine starke Einschränkung oder einen Verlust der Funktionen nach Kategorie A oder drei der Funktionen nach Kategorie B gab oder geben wird. Im Vertrag ist festgelegt, bei welchem Grad der Einschränkung einzelner Fähigkeiten Sie die Rente erhalten.

Kategorie A:

  • Sehen
  • Sprechen
  • Hände gebrauchen
  • Sich orientieren

Kategorie B:

  • Gehen
  • Sitzen
  • Stehen
  • Hören
  • Greifen
  • Arme bewegen
  • Heben und Tragen
  • Treppen steigen
  • Knien oder Bücken
  • Autofahren

Kosten der Grundfähigkeitsversicherung

Die Grundfähigkeit Versicherung bietet eine preiswerte Versicherung Ihrer Gesundheit, und Ihre Beiträge können Sie als Versorgungsaufwendungen steuerlich geltend machen. Wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sind Ihre Beiträge von der Einstufung Ihres Gesundheitsrisikos abhängig. Dementsprechend zahlen Dachdecker und Maurer etwas mehr als Juristen und Ärzte.

Grundfähigkeitsversicherung – Pro und Contra

VorteileNachteile
Es ist leichter zu beweisen, dass Sie eingeschränkt grundfähig sind als zu belegen, dass Sie berufsunfähig sind.Bei Berufsunfähigkeit: Zahlung ist abhängig davon, welche Erkrankung zur Berufsunfähigkeit geführt hat.
Sie erhalten die vereinbarte Rente, sobald ein versicherter Verlust einer Grundfähigkeit festgestellt wird.Psychische Erkrankungen sind nicht versichert.
Die Auszahlung ist unabhängig davon, ob Ihre Arbeitskraft eingeschränkt ist oder nicht.